Der innere Weg...

Alle denken nur darüber nach, wie man die Menschheit ändern könnte,
doch niemand denkt daran, sich selbst zu ändern." 

(Leo Tolstoi)

 

Möchtest du Erkenntnisse über dich und dein Leben erfahren,schaue wie andere Menschen mit dir umgehen,sie spiegeln dir einen Teil wieder, der sich in deinem Unterbewusstsein befindet.Wie stehst du zu dir selbst ?Liebst du dich so wie du bist mit all deinen Schönheiten und Fehlern ? Kannst du dir selber auf deine Schultern klopfen und sagen "Ich bin gut"?

Das Leben hält viele Überraschungen,Geschenke und Lektionen für uns bereit,je nachdem wie bewusst ich mich wahrnehme und meinem Dasein gegenüber bin,je nachdem wie ich mich selbst akzeptiere oder auch ablehne,ziehe ich Menschen in mein Leben die 1. Mich nehmen,akzeptieren wie ich bin:

somit mein Selbstvertrauen fördern (Idealerweise)

2. Mich ablehnen und kritisieren:

mein Selbstvertrauen zerstören "wollen" bewusst oder unbewusst...

du alleine entscheidest ob 1.oder 2.auch gelingt.(Heilung/Erkenntnis)

Im Leben lernst du am stärksten durch den Schmerz der 2.Variante

sie lässt dich reifen,für dich einstehen und stärker werden,sorgt knallhart mit verschiedenen Ereignissen dafür deine Selbstliebe in dir zu entfalten.

Du lernst klare Grenzen zu setzen und die Grenzen von anderen Beteiligten zu wahren.Du spürst Manipulation und Fremdbestimmung bereits im Anfang und kannst es mit deinem erlernten Wissen in deinem Ureigenen Tempo nach deinen Prioritäten ablösen.

 

Woher kommt die Unsicherheit ?

Wann hast du Vertrauen verloren ?

Wie kannst du dich selber stärken...

 

Ur-Vertrauen:

Unser Urvertrauen, Vertrauen beginnt mit unserer Geburt, eigentlich auch schon vor der Geburt.

Sind wir willkommen geliebt und werden von unseren Eltern, Pflegeeltern sozialem Umfeld mit Achtsamkeit wahrgenommen genährt und geschützt worden - emotional wie auch körperlich haben wir schon die besten Voraussetzungen ,eine solide Grundbasis für Liebe Glück Gesundheit und Erfolg mit in die Wiege gelegt bekommen.

Wird man sich diesen Wegweisenden Förderungen bewusst - entwickelt sich in den Jahren eine gewisse Dankbarkeit und Demut. Wir begegnen dem Leben offen und ziehen durch unser entwickeltes Selbstbewusstsein ( Ich bin ...) viel Leichtigkeit und Freude in unser Leben.

Wir dürfen idealerweise unsere Gefühle mitteilen ohne dafür verurteilt, abgewertet oder beschimpft zu werden.

Dieses wahrnehmen der eigenen Gefühle macht uns Empathiefähig,auch anderen Menschen achtsam und mitfühlend begegnen zu können. Wir Fließen mit dem Leben, es gleitet so lange seicht wie das wasser in einem Flußbett,wir uns selber treu bleiben.

Unsere Seele folgt dem göttlichen Plan und alles erscheint im goldenen Licht geliebt und geschützt - Lichtvoll - das Urvertrauen - die Quelle allen Seins entscheidet hier über einen guten und soliden Start. vertrauen zieht sich wie ein roter Faden durch unser Leben und Handeln. Es fühlt sich gut an! Was aber nicht bedeutet dass wir nicht geprüft werden, um zu wissen wer wir wirklich sind - nicht wer wir zu sein glauben,sein zu müssen um die Erwartungshaltung der Familie,von Freunden,von der Gesellschaft zu entsprechen.

Aus dieser Erwartungshaltung entsteht oft ein Schuldgefühl, eine Unsicherheit und aus der Unsicherheit erfolgt...Misstrauen,Ängste und daraus erfolgen wiederum  Abhängigkeiten von Menschen oder Süchte von Substanzen.

 

 

Misstrauen erfolgt aus einer Angst heraus, man hat Ablehnung seelische oder auch körperliche Gewalt erfahren.Das Urvertrauen wurde uns genommen.

Die Menschen um uns haben uns nicht geschützt, nicht wahrgenommen gefördert und geliebt oder übernahmen,unbewusst die Gedanken - und Verhaltensmuster ihrer Vorfahren und Ahnen. Liebe war dann evt.: ich versorge dich mit dem nötigsten, du hattest ein Dach über dem Kopf, wurdest ernährt - mal besser mal schlechter, deine Gefühle wurden ignoriert,du hast emotional gelitten und dich abgespalten...

irgendwann wusstest du nicht mehr was du fühlen durftest, dein Vertrauen in dich selbst wurde zerstört oder gar nicht erst aufgebaut, du lerntest auch die Gefühle der anderen zu ignorieren, oder sich anzupassen um brav und lieb ...gehorsam zu sein - du gabst deine Identität auf und wurdest angepasst und unauffällig oder Hyperaktiv und auffallend bis hin zur Gewaltandrohung und Gewalt-auslebung mit immer wiederkehrenden Ärger und Konfliktsituationen

Irgendeiner wusste es immer besser; was du zu denken, zu fühlen oder auch am besten zu lassen hattest weil es gerade nicht in den Zeitplan der anderen passte, wurde man zurecht gewiesen, beschimpft, emotional oder körperlich missbraucht...nicht immer war es dem anderen bewusst,denn auch diese Menschen in deinem Leben gben weiter was sie selbst erlebt haben oder was ihnen vom Leben gelehrt wurde ohne den Sinn zu hinterfragen.

Es entstand eine Stresssituation, ein Kreislauf ein Hamsterrad der die Abwärtsspirale durch mangelndes Selbstvertrauenund die dadurch entstehenden Folgen Neid ,Aggressivität,Resignation,Hoffnungslosigkeit,Konzentrationsmangel,Kritiksucht

Kritikumgangsunfähigkeiten und psychische Erschöpfung bis hin zu Depressionen und Suizidgedanken fördern konnte.Du darfst für dich aufstehen!Du darfst jetzt STOP sagen !

Du glaubst du hast Schuld ? NEIN !! Du warst Opfer oder in der Opferhaltung und sahst die anderen als Täter...leider bilden Opfer und Täter zusammen oft eine Symbiose und reichen ihre Erfahrungen weiter,bewusste Menschen können diesen Kreislauf stoppen wenn sie dazu bereit sind.Vergebung ist hier ein wichtiger Bausstein für eine Heilung auf seelischer Ebene.

Nun kannst du durch die Kraft der Gedanken und den Wunsch zur Veränderung neue Wege gehen.Von heute auf morgen kann man neue Wege gehen,neue Gedanken zulassen,Veränderungen erwirken...Altes anschauen,vergeben,loslösen.Hinter sich lassen um sich für neue positive Erfahrungen zu öffnen.

Vergebung für sich selbst und für alle anderen Beteiligten ist hier von großem Wert und Erfolg.

Du kannst die Menschen nicht verändern, du kannst geschehenes nicht ungeschehen machen aber du kannst verhindern dass es dein Leben in die falschen Bahnen lenkt oder zerstört.Hole dir dein Leben zurück geh durch deine größte Angst ohne diese mutigen Schritt bleibt alles wie es ist,denn deine Angst stärkt die Täter,die die dich womöglich bedrohen(oft bei Jugendlichen,alkoholisierte Fetenaufnahmen, Ko Tropfen Verabreichungen ,falsche Liebe- oft bei Loverboys (www.no-loverboys.de oder Infos beim Weißen Ring )was heute auch sehr gerne mit unerlaubt gemachten Fotos oder Videoaufnahmen geschieht,auf jeder Aufnahme sind Menschen die auch nicht möchten dass es öffentlich wird was sie evtl.gefilmt oder fotografiert haben (Beweise für die eigene Straftat!) - Sei mutig setze jeglichen Erpressungsversuchen ein Ende ,du bist Opfer und brauchst dich für nichts zu schämen aber die Erpresser bekommen dadurch ihre gerechte Strafe und müssen die Verantwortung für ihre Handlungen und Nötigungen tragen.Ist dir etwas im elternhaus zugestossen,setze dich mit Menschen deines vertrauens zusammen,wähle die anonyme Telefonberatung und lass dir verschiedenen varianten und Möglichkeiten für deine individuelle Situation aufzeigen.

Dein Schlüssel zum Glück

Inne halten ,dein Leben reflektieren,Die Entscheidung treffen in die Zukunft zu schauen statt der Vergangenheit die Obermacht über die Gefühle zu erlauben. Ich gestalte meine Zukunft ,ich trenne mich vom Ballast der Vergangenheit,ich leben im Hier und Jetzt Tag für Tag und geniesse mein Sein,langsam aber immer beständiger und leichter...

Jetzt vergebe, dir und allen anderen...beginne zu leben im Hier und Jetzt - Du - deine Wünsche Ziele und Träume

Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!!!!!!!!! Jetzt

Du bist die wichtigste Person in deinem Leben und nur wenn du es dir wert bist - bist du es anderen wertegal in welchem Bereich- gehst du gut mit dir um - tun es auch die anderen,fang langsam an deinen Wert deine Wichtigkeit deine Einzigartigkeit zu erkennen,dich gibt es nur einmal - alles andere ist kopiert - du bist das Original und daher wertvoll.

Schätze - schütze - verwöhne - achte - liebe - Dich !!    -  So schätzt - schützt - verwöhnst - achtest - liebst Du !!

Alles beginnt in Dir ...die anderen weisen Dir nur den Weg,gehen darfst Du ihn alleine mit allen Erfahrungen

Freuden,Tränen ,Umwegen,Direktanpeilungen, Lieben ,Glücksgefühlen etc...etc...LEBE JETZT DEIN LEBEN

 

 

Lache...Lebe...Liebe...

 

Glück ist kein Ziel ,Glück ist ein Gefühl in Dir ! Sei glücklich.

 

Dein Spiegel

 

 

Ein Spiegel, ich erklär es jetzt einmal genau

Kann jedermann sein, Kind, Mann und Frau

 

Auch Freunde, der Nachbar, selbst Fremde machen mit

Und zeigen dir versteckt, doch ehrlich Schritt für Schritt

 

Wie du bist und was du glaubst tief drinnen in dir

Um zu erkennen und zu transformieren im Jetzt und Hier

 

Sie spiegeln es dir durch ihr Verhalten sehr genau

Drum lehne sie nicht ab, erkenne und sei schlau

 

Dass, wann immer du dich ärgerst und bist Widerstand pur

Du in Kontakt kommst mit eigenen Beschränkungen nur

 

Sie zeigen dir durch des Spiegels Verhalten und Wesen

Da gibt es Aspekte in dir, die wollen genesen

 

Deine Ablehnung, ob verständlich und scheinbar gerecht

Verstärken lediglich deinen Glauben, dies und das sei schlecht

 

Auf diese Art, natürlich weißt du dies nicht

Nährst du deine Geschichte und gibst ihr Gewicht

 

Gewährst ihr weiter Einfluss, im täglichen Auf und Ab

Und hältst dich selbst leider dadurch auf Trab

 

Mit Kampf, mit Widerstand und immensen Sorgen

Begleitet von wackelnder Sehnsucht auf Morgen

 

Wo dann endlich alles soll besser werden

Für dich, dein Leben und das der anderen auf Erden.

 

Nur wie bitte, willst du dies erfolgreich schaffen

Wenn du nicht einmal die anderen kannst lassen

 

In ihrem Wesen, ihren Sein und Verhalten

Durch das sie scheinbar deine Situation gestalten

 

In der du geärgert bist, also Opfer pur

Ja, es sind scheinbar immer die anderen nur

 

Die dir bei deinem Glücke im Wege stehn

Hast auch du so bisher das Ganze gesehn

 

Wenn Leben im Außen ein Spiegel ist

Was meinst du, ist sie hilfreich, die obige Sicht

 

Oder liegt vielmehr in dessen Botschaft der Kern

Ich hab keinen Einfluss, doch ich hätte ihn gern

 

Ich frage dich nun, wie kann es geschehen

Dass du viele Grenzsituationen hast gesehen

 

Dir mir persönlich niemals begegnet sind

Weder heute und vor allem niemals als Kind

 

In dessen frühen Prägungszeit

Wir uns alle Ursachen legten bereit

 

Aus denen dann wir unsere Geschichte nähren

Um sie dann, wenn wir groß sind, auch wieder zu klären.

 

Jetzt rate einmal, macht es gerade Klick in dir

Mit welchem Thema beschäftigen wir uns hier

 

Genau, unsere Spiegel, ja dort kannst du entdecken

wo sich deine eigenen geprägten Ursachen verstecken

 

Schau dich um, in jeder Person und in jedem Geschehen

Liegt die Botschaft, wie du bisher deine Welt hast gesehen

 

Kämst du je auf die Idee, Hände im Spiegel zu entdecken

Weil du sie anders nicht wahrnimmst, und sie sich vor dir verstecken

 

Natürlich nicht, denn du schaust sie einfach an

Das ist ganz normal, weil das jeder kann

 

Doch wie funktioniert das mit deinem Gesicht

Erkenne bitte, ohne Spiegel, klappt diese Schau nicht

 

Du könntest nur auf die Beschreibung vertrauen

Die andere dir sagen, um ein Bild dir zu bauen

 

In deiner Vorstellung, deiner eigenen inneren Sicht

Weil kontrollieren durch einen Spiegel, das kannst du ja nicht.

 

Und wenn es so wäre, kämst du eher auf den Gedanken

Für die Botschaften derer, die dich wahrnehmen, zu danken

 

Und wenn es so wäre, würdest du dich nicht verschließen

Nein, du wärst bereit, diese Botschaften zu genießen

 

Um dich selbst zu verstehen und vollkommen zu erfassen

Denn nur so kannst du falsche Illusionen auch gehen lassen

 

Ich hoffe, es wurde deutlich, der Spiegel Gewicht

Er möchte dir zeigen dein wahres Gesicht

 

Er steht dir hilfreich zur Seite, um dich zu motivieren

Eine neue und tiefe innere Sicht zu riskieren

 

Die dir dann einen lang gehegten Wunsch erfüllt

Indem sie dir unterstützend nicht Gesehenes enthüllt

 

Sodass du dann, falls es dir nicht mehr entspricht

Loslassen kannst, ja mehr möchte sie nicht.

 

Verdaue diese Botschaften, lass dir ruhig viel Zeit

Denn eins das ist sicher, du bist schon bereit

 

Zu erhalten die Entschlüsselung deines Spiegels Sicht

Die dich erkennen lässt, ach so bin ich und so bin ich nicht

 

Um dann auch zu verstehen deines Lebens höchste Magie

Dem Grund deiner Suche, bitte vergiss dieses nie.

 

 

Brigitte Kaplik

Dein Spiegel

Januar 2010

www.brigittekaplik.de

(Freundliche Erlaubnis der Veröffentlichung und Weitergabe 2010 / DANKE Brigitte Kapplik)

 

         

                                                                                                                                                                                              

Bildergebnis für Angelika Gerresheim

 

 

Nach oben